Die Kuh im Kühlschrank
Eine Ausstellung zum Spielen und anders Denken rund um
Energie und Umwelt für Kinder von drei bis sechs Jahren
Ihre Fragen hier
Ihre Fragen beantworten wir gern, Sie erreichen uns per
E-Mail: infoNOSPAM thx@kuhimkuehlschrank.de
Telefon: 01774141517 (Lena Grüber)
Fax: 030/4815686
oder direkt im Büro: Ausstellungen Grüber | Kreuzstr.4 | 13187 Berlin
Mehr Infos zu Projekt und Ideen finden Sie hier
leuchtpol.de » projekte » wanderausstellung
Presse
Liebe Kolleginnen und Kollegen, hier finden Sie Bildmaterial für Pressetexte.
Bilder "Die Kuh im Kühlschrank 72 dpi (28,3 mb)
Bilder "Die Kuh im Kühlschrank 300 dpi (48,7 mb)
Impressum
Ausstellungen Grüber
Kreuzstr.4
13187 Berlin
Telefon: 01774141517
Fax: 030/4815686
E-Mail: infoNOSPAM thx@kuhimkuehlschrank.de
Die interaktive Ausstellung: „Die Kuh im Kühlschrank“ ist ein Projekt der Leuchtpol gGmbH und Partnern. In der rund 150 qm großen Ausstellung verblüfft nicht nur der deplatzierte Wiederkäuer. Viele weitere irritierende Dinge regen die Besucher in diesem ganzen besonderen Zuhause dazu an, sich mit Fragen nachhaltiger Entwicklung spielerisch auseinanderzusetzen.
Idee und Konzept der Ausstellung:
Ausstellungen Grüber / Michael Fink und Leuchtpol gGmbH
Umsetzung, Spielszenarien und Installationen:
Ausstellungen Grüber / Michael Fink mit Stange Design GmbH

Ausstellungsdesign und grafische Gestaltung:

Dreiklang Design – Köller Stiefel Steinweber GbR
Webseitengestaltung:
Tomek Ness
Fotos:
Fotolia, Lena Grüber, Kerstin Hehmann, Chris Jordan, Leuchtpool-Archiv, Christian Lietzmann, Tod Seelie, Karin Steger, Jens Steingässer
Projekt und Förderer:
Leuchtpol war das größte deutsche Bildungsprojekt zu Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich und wurde 2009 sowie 2012 als Maßnahme für den Nationalen Aktionsplan der UNESCO im Rahmen der Welt-Dekade Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (2005 bis 2014) ausgezeichnet. Alleinige Gesellschafterin von "Leuchtpol – Energie und Umwelt neu erleben" war die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e. V. (ANU). Das Institut für integrative Studien (infis) der Leuphana Universität Lüneburg begleitete und evaluierte "Leuchtpol – Energie und Umwelt neu erleben" wissenschaftlich. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der E.ON SE. Die Entscheidungskompetenz über das konkrete Projekt, insbesondere über das pädagogische Konzept, seine Entwicklung und dessen Umsetzung lagen ausschließlich bei der Leuchtpol-Projektgesellschaft. Mehr Infos finden Sie unter www.leuchtpol.de
Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Inhaltlich verantwortlich nach § 55 Abs. 2 RStV / V.i.S.d.P.: Ausstellungsbau Grüber
Datenübermittlung:
Wir benutzen Cookies, um das Angebot für Sie ständig weiter zu entwickeln. Mehr Infos dazu hier.
  • Was sind Cookies? Und wie werden sie von uns eingesetzt?


    Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. Wir verwenden Cookies, um Verbesserungen von Inhalten, Produkten und Leistungen zu recherchieren.

  • Cookies und Browsereinstellungen
    Wenn Sie der Verwendung von Cookies nicht zustimmen möchten, dann erklärt Ihnen die Hilfe-Funktion der meisten Webbrowser, wie Sie Ihren Browser davon abhalten, neue Cookies zu akzeptieren, wie Sie Ihren Browser darauf hinweisen lassen, wenn Sie einen neuen Cookie erhalten oder auch, wie Sie sämtliche erhaltenen Cookies ausschalten.